website_launch_project

| Veröffentlicht:

| Lesezeit:

2 minutes

| Verfasser:

| Eine Gelegenheit, Ihre Marke aufzubauen

Fast jeder, der Internetzugang hat, hat auch ein E-Mail-Konto, einige von uns haben sogar mehrere Konten. Ob es sich um ein kostenloses Konto von gmx oder googlemail handelt oder um ein Konto, das von einem Unternehmen oder Arbeitgeber bereitgestellt wird – Tatsache ist, dass unsere E-Mail-Konten für uns genauso wichtig sind wie unser Mobiltelefon, wenn es um die Kommunikation geht. Als Geschäftsperson gibt es Ihnen direkten Zugang zu einem potenziellen Kunden, und so einen wertvollen Mehrwert.

Aus diesem Grund sollten Sie als Website-Besitzer und Geschäftsinhaber wirklich sicherstellen, dass Sie jede Gelegenheit nutzen, um E-Mails zu verwenden, um Ihre Verkäufe zu steigern.

41% der Vermarkter verwenden E-Mail als primären E-Commerce-Conversion-Kanal. (Quelle)

Das bedeutet, dass sie E-Mails senden, die den Empfänger veranlasst,etwas zu tun, einen Link zu klicken und einen Kauf zu tätigen.

E-Mail kann ein perfektes Medium sein, um einmalige Käufer in Stammkunden zu verwandeln, und einige E-Commerce-Marken wie Huckberryhaben sogar ein E-Mail-gesteuertes Geschäftsmodell (mehr dazu weiter unten).

Aber wie können Sie langweilige Transaktions-E-Mails in solche verwandeln, die die Möglichkeit bieten, zu konvertieren?

In diesem Artikel zeige ich Ihnen

  • Wie Sie Ihren eigenen Transaktions-E-Mails Persönlichkeit verleihen können
  • Wie Marken wie Zulily, Harry’s und World Kitchen ihre Transaktions-E-Mails nutzen, um die Conversions zu steigern
  • Die genauen Tools, die Sie benötigen, um Ihr eigenes Transaktions-E-Mail-Design und Ihre Strategie zu verbessern

Beginnen wir damit, über das “persönlich werden” zu sprechen.

Machen Sie Ihre E-Mails persönlicher, um besser zu konvertieren

Die besten Marken konvertieren mit E-Mail, indem sie diese mit ein wenig perrsönlichem Touchoptimieren.

Eines der bekanntesten (und frühen) Beispiele stammt von Derek Sivers, dem Gründer von CD Baby. Er erstellte eine Versandbestätigungs-E-Mail, die schnell viral wurde und ihm Tausende neuer Kunden einbrachte:

Es ist nicht schwer zu verstehen, warum diese E-Mail gut konvertiert wurde: Sie ist persönlich, informativ und ziemlich lustig.

Das Lustige ist: Er tat dies, bevor Persönlichkeit im E-Commerce wirklich ein “Ding” war.

Während die meisten Bestätigungen aus kurzen, geschäftsmässigen Sätzen bestehen, zeichnet sich Sivers’ E-Mail als willkommene, transparente und freundliche Nachricht aus, die sich schnell in der Verfestigung seines Brandings niederschlug.

Seine Erfolgsgeschichte passt gut zu dem, was Simon Schmid“die Persönlichkeitsschicht”nennt, oder kleinen Details, die eine emotionale Reaktion auslösen. In diesem Fall verwendete Sivers Humor, um Positivität sowohl um sein Unternehmen als auch um sein Produkt zu schaffen.

Ein positives Gefühl auf Kunden zu übertragen baut Vertrauen auf und Vertrauen wird zu Einkäufen.

Sivers verstand, dass es am anderen Ende dieser E-Mails echte Menschen gab, also entwarf er sie nicht nur, um Transaktionsinformationen zu kommunizieren, sondern diese Personen auch in treue Kunden umzuwandeln.

Der Kern des heutigen Beitrags ist, dass jede E-Mail, die Sie senden, egal wie kurz, eine Gelegenheit ist, eine Verbindung mit potenziellen, bestehenden oder wiederkehrende Kunden herzustellen.